Wasserschaden - 40 cm hoch Wasser im gesamten Keller

Techn. Hilfe > Wasserschaden
Zugriffe 377
Einsatzort Details

Berenbostel, Bussenstraße
Datum 20.02.2021
Alarmierungszeit 10:26 Uhr
Alarmierungsart Dienstgruppe 1
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Berenbostel
Polizei
    Fahrzeugaufgebot   LF 8/6  ELW 1  GW-L2
    Technische Hilfeleistung

    Einsatzbericht

    Am Samstagvormittag wurde die Ortsfeuerwehr Berenbostel zu einem Wasserschaden alarmiert. Beim Eintreffen war das Ausmaß schnell erkennbar. Der gesamte Keller des Hauses stand 40 cm hoch unter Wasser.

    Zur Beseitigung des Wasser wurde die Tragkraftspritze (TS 8/8) mit einem Kellersaugkorb, drei Tauchpumpen sowie ein Wassersauger eingesetzt.

    Der Einsatz dauerte insgesamt fast zwei Stunden.

     

    sonstige Informationen

    Einsatzbilder

    Nachrichten Archiv

    • 1
    • 2
    • 3
    • 4
    • 5
    • 6
    • 7
    • 8
    • 9
    • 10
    • 11

    Wir empfehlen

     

    Achtung!

    Wetterwarnung für Region Hannover :
    Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
    0 Warnung(en) aktiv
    Quelle: Deutsche Wetterdienst
    Letzte Aktualisierung 01/01/1970 - 01:00 Uhr

    • 1
    • 2
    • 3
    • 4
    • 5
    • 6
    • 7
    • 8
    • 9
    • 10

    letzte Einsätze

    20.04.2021 um 16:21 Uhr
    ausgelöster Rauchwarnmelder - Ursache unklar, kein Eingreifen der Feuerwehr erforderlich
    weiterlesen
    18.04.2021 um 16:16 Uhr
    ABC-Erkundung
    weiterlesen
    14.04.2021 um 21:13 Uhr
    brennender Papierstapel
    weiterlesen

    Notfallnummern

    Feuerwehr: 112
    Polizei: 110
    Gift Notruf: 05 51 / 1 92 40
    Tierärztlicher Notdienst: 05 11 / 55 50 92

    Neuste Beiträge

    beliebteste Beiträge

    • Der GW-L2 ist da
      Der GW-L2 ist da Am vergangenen Donnerstag war es endlich soweit, der neue GW-L 2 (Gerätewagen Logistik) wurde durch die Firma Ziegler an die…
      weiterlesen...
    • Was kostet ein Feuerwehreinsatz?
      Was kostet ein Feuerwehreinsatz? Wir werden immer wieder gefragt, ob unser Einsatz etwas kostet. Grundsätzlich entstehen dem Träger der Feuerwehr, in unserem Fall der…

    Hannoverreporter

    Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.