Montag, 30 März 2020 09:57

Brand von 5 Pkw auf einem Autotransporter

Artikel bewerten
(1 Stimme)

Am Sonntag gegen 23:20 Uhr geriet ein Pkw auf einem Autotransporter aus noch ungeklärter Ursache in Brand, der Fahrer stoppte seinen Lkw und rief die Feuerwehr. Da der Brand sich schnell auf die umliegenden Fahrzeuge ausbreitete, wurde der Zug Ost der Stadtfeuerwehr, bestehend aus den Ortsfeuerwehren Berenbostel, Heitlingen und Stelingen sowie die ELO-Gruppe, alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte brannten 4 Pkw in voller Ausdehnung und der fünfte fing im Bereich des Kofferraumes an zu brennen. Die Feuerwehr ging mit 2 Trupps unter PA mit zwei C-Rohren vor, um das Übergreifen der Flammen auf den letzten unbeschädigten Pkw und die Zugmaschine zu verhindern. Dies gelang auch und nach kurzer Zeit konnte das Ablöschen der brennenden Pkw mithilfe zweier Mittelschaumrohre begonnen werden.

Parallel leuchteten die Einsatzkräfte die Einsatzstelle mit den mitgeführten Beleuchtungsmitteln aus, um ein gefahrloseres Arbeiten zu ermöglichen.

Gegen 23:50 war das Feuer größtenteils abgelöscht und es wurde mit den Nachlöscharbeiten begonnen. Diese gestalteten sich insgesamt schwierig, weil viele Stellen in den Pkw schlecht zugänglich waren. Mithilfe von Brechwerkzeugen und eines Spreizers wurden Öffnungen geschaffen, um auch die letzten Glutnester abzulöschen. Um 0:48 Uhr waren alle Glutnestern abgelöscht und die Feuerwehr konnte abbauen und einrücken.

Die Bundestraße 6 war während der Löscharbeiten zwischen der Kreuzung B6/Langenhagener Str. und der Kreuzung B6/Rote Reihe in beide Richtungen voll gesperrt.

Bei den Löscharbeiten waren 6 Trupps unter PA im Einsatz, insgesamt waren über 50 ehrenamtliche Kräfte der Feuerwehr vor Ort sowie mehrere Polizeifahrzeuge und der Rettungsdienst.

Gelesen 1277 mal

letzte Einsätze

22.11.2021 um 09:34 Uhr
ausgelöste Brandmeldeanlage - Eingeschlagener Handdruckmelder
weiterlesen
22.11.2021 um 06:38 Uhr
ausgelöste Brandmeldeanlage - ausgelöst durch Dämpfe aus einem Konvektomaten
weiterlesen
21.11.2021 um 06:49 Uhr
ausgelöster Rauchwarnmelder - angebranntes Essen
weiterlesen

Notfallnummern

Feuerwehr: 112
Polizei: 110
Gift Notruf: 05 51 / 1 92 40
Tierärztlicher Notdienst: 05 11 / 55 50 92

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.